Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
Zertifizierte Sicherheit von immoverkauf24 durch comodo.com

Gebäudeenergieausweis der Kantone

Für wen ist der Energieausweis wichtig?

Die Energieeffizienz einer Immobilie gehört zu den Kriterien, die den Verkaufswert einer Liegenschaft mit beeinflussen. Käufer sind daher daran interessiert, wie sich die energetische Qualität des Hauses einstufen lässt. Auskunft gibt ihnen der Gebäudeausweis der Kantone (GEAK).

1. Was ist ein Gebäudeausweis der Kantone (GEAK)?

Gebäudeenergieausweis der Kantone (GEAK)

Der Gebäudeenergieausweis der Kantone (GEAK) klärt darüber auf, wie viel Energie eine Immobilie benötigt. Als einheitlicher Messwert für alle Wohngebäude sowie einfache Verwaltungs- und Schulgebäude setzt der GEAK einen gesamtschweizerischen Standard. Anhand der Werte können Sie als Interessent erkennen, wie energieeffizient ein Haus im Vergleich zu anderen Immobilien ist. Darüber hinaus gibt der Energieausweis praktische Empfehlungen zu möglichen Verbesserungsmassnahmen. Der Ausweis lässt sich für Bestandsbauten und für neue Immobilien ausstellen. Kriterien bei der energetischen Bewertung sind die Energieeffizienz der Gebäudehülle und der Energieverbrauch bei Standardnutzung. Um einen einfachen Vergleich zu ermöglichen, wird der ermittelte Energiebedarf in die Klassen A bis G (A bestätigt eine besonders gute Energieeffizienz und G ist weniger energieeffizient) eingeteilt. Der Energieausweis wird derzeit auf freiwilliger Basis angeboten, nur in einigen Kantonen ist das Dokument bei Handänderung verpflichtend.

Hinweis von immoverkauf24:

Ergibt der Gebäudeenergieausweis ein Resultat im niedrigen Bereich, haben Sie als Hauseigentümer keine Konsequenzen zu befürchten. Allerdings weist das Ergebnis darauf hin, dass höhere Energiekosten zu erwarten sind und der Wohnkomfort womöglich beeinträchtigt ist.

2. Was ist das Ziel des GEAK?

Hauptaufgabe des GEAK ist es, Transparenz zu schaffen. Der Energieausweis entspricht einer objektiven Bewertung des energetischen Zustands eines Gebäudes. Betrachtet werden dabei der Ist-Zustand und das Verbesserungspotenzial. Für Käufer und Mieter ist es interessant zu wissen, welche Energiekosten zu erwarten sind und wie energieeffizient die Immobilie im Vergleich dasteht. Hauseigentümer erhalten wertvolle Informationen und Hinweise zu Verbesserungsmassnahmen. Der GEAK hilft Ihnen dabei, geeignete Modernisierungen zu identifizieren und die energetische Qualität des Hauses zu optimieren. Die Schwachstellen der Immobilie werden im Energieausweis explizit benannt. Anhand der Befunde kann der Eigentümer gemeinsam mit dem Experten den Investitionsbedarf klären. Bei der energetischen Sanierung von Immobilien steht zum einen die Senkung des Energieverbrauchs und damit der Kosten im Vordergrund. Zudem lässt sich der Wohnkomfort des Gebäudes erhöhen.

3. Wer erstellt den GEAK?

GEAK erstellen

Mit der Erstellung eines Energieausweises kann nur ein zertifizierter GEAK-Experte beauftragt werden. Dabei handelt es sich um Personen, die über ein umfangreiches Wissen zu Energiebilanzen von Immobilien und zur energetischen Optimierung verfügen. GEAK-Experten sind häufig Ingenieur, Energieberater, Architekt oder Bauingenieur von Beruf. Ihre Akkreditierung ist nach Abschluss des Kurses auf fünf Jahre befristet. Die zertifizierten Experten arbeiten im Auftrag des Hauseigentümers oder der mandatierten Verwaltungsfirma. Kaufinteressenten oder Mieter können keinen Energieausweis für eine Liegenschaft beantragen, sondern müssen sich an den Eigentümer wenden. Sie sind Bauherr und planen die Errichtung eines neuen Hauses? Anhand der Planungsunterlagen kann der GEAK-Experte die Zielwerte der Immobilie bestimmen und Ihnen einen Ausweis mit Energieetikette ausstellen.

Hinweis von immoverkauf24:

Sie möchten einen GEAK-Experten in Ihrer Region finden? Auf den GEAK-Seiten im Internet erhalten Sie eine Liste mit zertifizierten Experten. Anhand Ihrer Postleitzahl können Sie nach einem Experten suchen und eine Offerte für die Erstellung des GEAK anfordern.

4. Wie wird ein GEAK erstellt?

Für die Erstellung des Gebäudeenergieausweises führt der Experte eine Begehung der Liegenschaft durch. Die Verbrauchswerte des Gebäudes nimmt der GEAK-Experte anhand der Rechnungen für Heizung, Warmwasser und Strom auf. Diese Daten sollten möglichst für einen Zeitraum von drei Jahren verfügbar sein, um ein aussagekräftiges Ergebnis zu erhalten. Bei Mehrfamilienhäusern ist es sinnvoll, die Verbrauchswerte für jede einzelne Wohnung zu erfassen. Die Daten werden in das GEAK-Online-Tool eingepflegt. Daraus lässt sich das vierseitige Dokument erstellen, das der Hauseigentümer in elektronischer Form und in Papierform mit Unterschrift erhält.

5. Was kostet der Energieausweis?

GEAK kosten

Der Gebäudeausweis der Kantone (GEAK) ist in mehreren Varianten für die verschiedenen Anwendungsbereiche erhältlich. Abhängig vom jeweiligen Informationsbedarf kann der Hauseigentümer entscheiden, welchen Energieausweis er für seine Immobilie benötigt. Der GEAK Light lässt sich online erstellen. Diese Ausführung ist kostenlos und nimmt etwa 30 Minuten für die Erfassung aller relevanten Daten in Anspruch. Die Einstiegsvariante ermöglicht dem Eigentümer, sich einen Eindruck von der Energiebilanz zu verschaffen. Wenn Sie Ihre Liegenschaft verkaufen oder vermieten möchten, empfiehlt sich der GEAK in der Standardausführung. Der vierseitige Gebäudeenergieausweis, der von einem Experten erstellt wird, zeigt den Energieverbrauch an und gibt allgemeine Ratschläge zu Optimierungsmassnahmen. Dieser Ausweis kostet zwischen 450.– und 650.– Schweizer Franken für ein Einfamilienhaus und ungefähr 500.– und 800.– Schweizer Franken für ein Mehrfamilienhaus. Der GEAK Plus enthält einen Beratungsbericht, der alle geeigneten Massnahmen zur energetischen Optimierung der Liegenschaft auflistet. Die Massnahmenpakete richten sich nach den individuellen Ansprüchen und zeigen auf, wie Sie die Energieeffizienz Ihres Gebäudes Schritt für Schritt verbessern können. Für den GEAK Plus müssen Sie etwa 1300.– bis 2000.– Schweizer Franken für ein Einfamilienhaus einkalkulieren. Die Preise für ein Mehrfamilienhaus richten sich nach der Grösse und dem Aufwand.

Bewertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bewertung dieser Seite: 4 von 5 Punkten (1 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)