Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
Zertifizierte Sicherheit von immoverkauf24 durch comodo.com
  1. immoverkauf24immoverkauf24 Startseite
  2. Immobilienmakler

Immobilienmakler finden: Welcher Makler ist gut? Was beachten?

Immobilienmakler

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen und suchen einen professionellen und serviceorientierten Immobilienmakler in Ihrer Region? Bereits eine kurze Recherche im Internet lässt erahnen:

Die Maklersuche in der Schweiz ist gar nicht so einfach.

Welcher Makler hat die meiste Erfahrung? Wer ist vertrauenswürdig und zuverlässig? Und welcher Immobilienmakler ist konkret für den Verkauf Ihrer Immobilie zu empfehlen?

1. Privat verkaufen oder Immobilienmakler einschalten?

Ein Haus privat zu verkaufen, bietet sich an, wenn der Verkäufer erfahren und versiert ist – grobe Fehler also weitestgehend ausgeschlossen werden können. Das ist aber meistens nicht der Fall. Ein Makler verkauft tagtäglich Immobilien und kann die Vermarktung daher professioneller steuern als eine Privatperson. So gibt ein Experte für Immobilienvermittlung z. B. mehr Geld für die optimale Ausschreibung einer Immobilie aus als der durchschnittliche Privatverkäufer. Mit einer breiten Vermarktung steigt die Wahrscheinlichkeit, den Käufer zu finden, der bereit ist, den höchsten Preis zu bezahlen.

Zudem organisiert ein Immobilienmakler den Verkaufsprozess von A bis Z und sichert den Verkauf rechtlich ab. Privatverkäufer unterschätzen oftmals den Zeit- und Kostenaufwand. Im Endeffekt ist ein guter Makler sein Geld wert. In der Schweiz wird rund die Hälfte aller Objekte über einen Immobilienmakler verkauft, Tendenz steigend.

2. Was sind die Aufgaben eines Immobilienmaklers?

Ein Immobilienmakler bespricht zunächst die Verkaufsziele und Verkaufsbedingungen mit dem Eigentümer. Diese können stark variieren, je nachdem ob es sich um einen Hausverkauf, einen Wohnungsverkauf, den Verkauf einer Kapitalanlage oder um den Verkauf eines Grundstückes handelt. Die Art der Immobilie ist dafür ausschlaggebend. Im nächsten Schritt nimmt er eine Wertermittlung vor Ort vor und entwickelt eine Verkaufsstrategie. Ist diese mit dem Eigentümer abgestimmt, trägt der Makler alle Informationen zur Immobilie zusammen und bereitet ein Verkaufsexposé vor.

Im Rahmen der Vermarktung bietet der Makler das Objekt sowohl vorgemerkten Kunden aus seiner Datenbank als auch der breiten Öffentlichkeit an, indem er unterschiedlichste Vermarktungswege wählt (Immobilienportale, Flyer, Inserate in Zeitungen, Verkaufstafeln am Objekt etc.). Er koordiniert Besichtigung, führt diese durch und berät Kaufinteressenten. Der Makler prüft deren Bonität und unterstützt bei der Finanzierung. Er führt Kaufverhandlungen und balanciert Verkäufer- und Käuferinteressen aus. Ist ein Käufer gefunden, bereitet der Makler den Kaufvertrag vor und klärt die weitere Abwicklung. Er ist bei der notariellen Beurkundung und bei der Objektübergabe dabei.

3. Wie wird ein Immobilienmakler bezahlt? Welche Provision ist angemessen?

Ein Immobilienmakler erhält im Falle eines erfolgreichen Verkaufs eine Maklerprovision. Die Höhe der Provision ist grundsätzlich frei verhandelbar. Je nach Kanton beträgt sie etwa 1 bis 5 %. Höhere Provisionssätze gelten häufig bei günstigen Immobilien und bei Liebhaberobjekten, deren Vermarktung aufwendiger ist. In den meisten Fällen zahlt der Verkäufer die Courtage. Nur wenn ein Käufer den Makler mit der Suche nach einer passenden Immobilie beauftragt, kann die Provisionszahlung entsprechend anders geregelt sein (siehe auch Maklerprovision). Ob eine Provision angemessen ist, hängt vom Einzelfall ab. Unverhältnismässig hoch angesetzte Provisionen können vom Gericht herabgesetzt werden. In der Praxis wird sowohl von Eigentümern als auch von Kaufinteressenten über die Höhe der Maklerprovision verhandelt.

4. Worauf muss ich beim Maklervertrag achten?

Maklervertrag kündigen

Grundsätzlich sollte ein Eigentümer einen exklusiven Maklervertrag (Ausschliesslichkeit) mit einem Makler abschliessen, damit sich dieser auch wirklich voll für den Immobilienverkauf einsetzt. In den Vertrag sollte unter anderem die Maklerleistung aufgenommen werden: Ist der Makler nur für den Nachweis zuständig oder wird er als Nachweismakler beauftragt und kümmert sich um die gesamte Abwicklung des Verkaufs? In der Praxis hat sich das Exklusivmandat mit Abschlussmäkelei bewährt, d. h. der Makler ist an den Verhandlungen beteiligt und für das Zustandekommen des Kaufvertrags verantwortlich.

Hat der Eigentümer schon selbst Interessenten für die Immobilie, können diese separat im Maklervertrag aufgenommen werden und vom Provisionsanspruch des Immobilienmaklers freigestellt werden bzw. gesondert behandelt werden.

Tipp von immoverkauf24:

Der Maklervertrag sollte in der Regel eine Laufzeit von 6 Monaten abdecken. Eine kürzere Vertragsdauer kann jedoch den Erfolgsdruck auf den Makler erhöhen und bietet sich vor allem bei Objekten mit guter Verkäuflichkeit an. Maklerverträge lassen sich grundsätzlich jederzeit fristlos kündigen. Dies ändert jedoch nichts am Provisionsanspruch des Maklers, wenn das Objekt an einen durch den Makler vermittelten Käufer veräussert wird.

5. Woran erkenne ich einen guten Immobilienmakler?

Einem kompetenten Makler eilt ein guter Ruf voraus, er verfügt über viel Erfahrung und übernimmt sämtliche Aufgaben eines Immobilienmaklers, ohne darauf hingewiesen zu werden. Er kennt sich in Ihrem Kanton und Ihrer Gemeinde sehr gut aus und hat dort schon häufiger Immobilien verkauft. Er verfügt über Referenzen und kann diese auf Nachfrage vorweisen. Der Makler ist kompetent, seriös und zuverlässig und arbeitet serviceorientiert. Für den Eigentümer und Kaufinteressenten ist er jederzeit ansprechbar. Ausserdem ist bei der Beauftragung eines Maklers darauf zu achten, dass dieser über eine Berufshaftpflichtversicherung verfügt und Mitglied in der Maklerkammer oder beim Fachverband ist.

Für einen Laien ist es nicht immer einfach, die Leistungen eines Maklers zu beurteilen, wenn er noch nicht mit ihm zusammengearbeitet hat. Deshalb ist es ratsam, sich einen Immobilienmakler empfehlen zu lassen, der schon von vielen Kunden positiv bewertet wurde.

Makler-Empfehlung – so schnell und einfach finden Sie den besten Makler!

  1. Füllen Sie einfach das untenstehende Formular aus und drücken Sie auf „Jetzt Empfehlung erhalten“.
  2. Wir melden uns schnellstmöglich und empfehlen Ihnen den aus unserer Sicht am besten geeigneten Makler.
  3. Sind Sie mit der Empfehlung einverstanden, stellen wir den Kontakt zwischen Ihnen und dem Makler her.

Bitte kontaktieren Sie mich für eine kostenlose und unverbindliche Empfehlung eines Maklers aus meiner Region.

Ihre Kontaktdaten

Ihre Immobilie

100 % sichere Datenübertragung
100 % unverbindlich
100 % kostenlos
Bewertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bewertung dieser Seite: 4,04 von 5 Punkten (23 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)