Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
Zertifizierte Sicherheit von immoverkauf24 durch comodo.com

Libor Hypothek: von sinkenden Zinsen profitieren

Sie möchten wissen, wie die Libor Hypothek genau funktioniert? Wie sich der Libor-Hypothek-Zinssatz in den letzten Jahren entwickelt hat und weitere wichtige Infos geben wir Ihnen hier. Machen Sie den Zinsvergleich und finden Sie die beste Hypothek für den Immobilienkauf!

1. Was ist eine Libor Hypothek? – Definition Libor Hypothek

Libor Hypothek Erklärung: Bei einer Libor Hypothek passt das Finanzinstitut über die Laufzeit der Hypothek den Zinssatz in regelmässigen Abständen dem Libor-Zinssatz an. Libor steht dabei für London Interbank Offered Rate. Damit ähnelt die Libor Hypothek der variablen Hypothek, folgt aber den Schwankungen des Libor-Zinssatzes. Auf den Libor-Zinssatz erhebt die Bank zusätzlich eine Marge. Die Marge der Banken liegt meist zwischen 0,65 und 1,3 Prozent und bleibt über die Laufzeit der Hypothek gleich. In welcher Höhe die Marge anfällt, hängt von der Bonität des Kreditnehmers ab. Bekannt ist die Libor Hypothek auch unter den Begriffen Geldmarkthypothek und Flex-Rollover-Hypothek.

Diese Form der Hypothek grundsätzlich nur für Hauskäufer, die das Risiko steigender Finanzierungskosten eingehen können. Bei sinkenden Zinsen wird Ihre Hypothek günstiger, dafür nehmen Sie aber auch das Risiko eines möglichen Zinsanstiegs in Kauf. Absolute Zinssicherheit bietet die Libor Hypothek im Gegensatz zur Festhypothek nicht.

2. Wie funktioniert die Libor Hypothek?

Der Zinssatz richtet sich bei der Libor Hypothek nach dem aktuellen Libor-Zinssatz, der täglichen Kursschwankungen unterliegt. Bei dem Libor-Zinssatz handelt es sich um den durchschnittlichen Interbankenzinssatz, den Banken am Finanzmarkt für die kurzfristige Geldleihe zahlen. Für den Kreditnehmer ändert sich aber nicht täglich der Zinssatz. Die Bank passt den Zins entsprechend der Vereinbarungen im Kreditvertrag an. Eine Anpassung erfolgt meist monatlich, quartalsweise, alle sechs Monate oder einmal im Jahr.

Dazu ein einfaches Rechenbeispiel für die Libor Hypothek: Der Zinssatz Ihrer 1-Monats-Libor-Hypothek beträgt angenommen 2,02 Prozent. Einen Monat später erhöht sich der Libor-Zinssatz auf 2,20 Prozent. Die Gewinnmarge der Bank von 1,5 Prozent bleibt gleich. Damit erhöht sich der Zinssatz Ihrer Hypothek von 3,52 Prozent auf 3,7 Prozent auf den nächsten Monat.

3. Zinssätze, Zinsentwicklung und Zinsschwankungen der Libor Hypothek?

Hypothekenzinsen

Libor-Hypothek-Zinssatz und Entwicklung: Der Libor-Zinssatz der Schweiz bewegt sich bereits seit einiger Zeit im negativen Zinsumfeld. Während der Zinssatz noch bis zum Platzen der Immobilienblase mit einhergehender Finanzkrise ab 2007 bei über vier Prozent lag, verläuft er heute im Minusbereich. Bei negativer Dotierung setzen die Banken in der Regel einen Libor von null Prozent für die Berechnung der Hypothekarzinsen an.

Die günstige Zinsentwicklung in den letzten Jahren, insbesondere seit 2015, trägt zur Beliebtheit der Libor Hypothek bei. Wie hoch ist der Libor-Hypothek-Zinssatz aktuell? Die Schweizerische Nationalbank bietet Ihnen dazu auf ihrer Webseite eine Übersicht.

4. Was ist der Mindestbetrag bei der Libor Hypothek?

Der Mindestbetrag für den Abschluss einer Libor Hypothek ist von Bank zu Bank anders geregelt. Häufig führen die Finanzinstitute in ihren Konditionen an, dass ein Mindestbetrag von 100'000 oder 200'000 Franken zu beachten ist.

Tipp von immoverkauf24:

Mit dem Hypotheken-Vergleich finden Sie heraus, welche Bank Ihnen die beste Offerte machen kann.

5. Was ist die typische Laufzeit der Libor Hypothek?

Libor Hypotheken haben in der Regel eine Laufzeit zwischen zwei und sechs Jahren. Wenn Sie weniger risikobereit sind, sollten Sie eine kürzere Laufzeit wählen. Über wenige Jahre lassen sich Kursentwicklung etwas besser einschätzen als über einen langen Zeitraum.

6. Rückzahlung, Amortisation und Tilgungsraten der Libor Hypothek

Wenn Sie eine Libor Hypothek aufnehmen, können Sie die Schuld entweder direkt oder indirekt amortisieren. Welche Form der Amortisation der Hypothek sich für Ihre Situation am besten eignet, hängt in erster Linie von Ihrer Einkommenssituation ab. Besprechen Sie Ihr Vorhaben daher mit einem Bankberater und lassen Sie sich berechnen, welche Tilgungsform sich für Sie auszahlt.

Wenn Sie Ihre Libor Hypothek vorzeitig amortisieren wollen, verlangen die Banken dafür häufig hohe Ausstiegszahlungen. Erkundigen Sie sich vorerst bei Ihrer Bank und lassen Sie sich durchrechnen, wie hoch die Strafzahlung bei einer frühzeitigen Amortisation wäre.

Wie hoch Ihre monatlichen Tilgungsraten ausfallen, richtet sich nach der Höhe der Hypothek, Ihren Eigenmitteln und dem Zinssatz. Wenn Sie beispielsweise eine Immobilie für 900'000 Franken kaufen und davon 250'000 Franken an Eigenmitteln einbringen, ergibt sich eine Kreditsumme von 650'000 Franken. Bei einem angenommenen Zinssatz von 1,5 Prozent würden Sie monatlich 813 Franken an Zinsen und 278 Franken für die Amortisation zahlen.

7. Was sind Switch Option und CAP Option der Libor Hypothek?

  • Switch Option: Wenn Sie eine Switch Option im Kreditvertrag für Ihre Libor Hypothek vereinbart haben, können Sie das Hypothekarmodell während der Laufzeit wechseln. So ist es beispielsweise möglich, bei steigenden Zinsen in eine Festhypothek zu wechseln.
  • CAP Option: Mit der CAP Option vereinbaren Sie eine Zinsobergrenze. Sollte der Libor-Zinssatz weiter steigen, zahlen Sie trotzdem nicht mehr als den festgelegten Maximalzins.

8. Was sind die Vorteile und Nachteile der Libor Hypothek?

Vorteile Nachteile
  • Sobald der Libor-Zinssatz fällt, werden Ihre Finanzierungskosten direkt zum nächsten Anpassungszeitpunkt günstiger.
  • Wenn sich der Libor-Zinssatz erhöht, wird die Hypothek unmittelbar teurer für den Kreditnehmer.
  • Schwankende Hypothekarzinsen verunmöglichen es, die Finanzierung genau durchzuplanen.
  • Der Libor-Zinssatz ist transparent und lässt sich einfach nachverfolgen.
  • Der Kreditnehmer ist an den Rahmenvertrag der Bank gebunden.
  • Durch ein Zinsdach (CAP Option)können Sie sich vor hohen Zinsen schützen.Der Kreditnehmer hat die Möglichkeit, das Zinsdach beim Abschluss der Libor Hypothek festzulegen. Als obere Grenze sollten Sie den Zinssatz festschreiben lassen, den Sie maximal gewillt sind, für Ihre Hypothek zu zahlen. Im Gegenzug verlangt die Bank für das Zinsdach eine Prämie.

Hinweis von immoverkauf24:

Wenn es sich für Sie anbietet, können Sie Ihre Libor Hypothek auch während der Laufzeit in eine Festhypothek umwandeln. Dazu müssen Sie allerdings bei der gleichen Bank bleiben. Wenn Sie Ihre Hypothek frühzeitig ablösen, müssen Sie mit einer Vorfälligkeitsentschädigung rechnen.

9. LiborFlex-Hypothek: Was ist das?

Die LiborFlex-Hypothek ist ein Angebot der Raiffeisenbank. Diese Hypothek hat eine Laufzeit von drei oder fünf Jahren bei einem Mindestbetrag von 200’000 Franken. Sie profitieren bei der Hypothek unmittelbar von Zinssenkungen, die Anpassung an das aktuelle Zinsniveau erfolgt alle drei oder sechs Monate. Während der Laufzeit haben Sie einmalig die Option, in ein anderes Hypothekarmodell zu wechseln. Damit sichern Sie sich für den Fall ab, dass der Libor-Zinssatz steigt. Die LiborFlex-Hypothek bietet Ihnen ausserdem die Möglichkeit der indirekten Amortisation der Hypothek (Säule 3a).

10. Libor im Hypothekenvergleich?

Bevor Sie eine Hypothek abschliessen, gilt es, die Offerten zu vergleichen. Welche Hypothekarform am besten geeignet ist, richtet sich nach Ihren individuellen Bedürfnissen und nach dem aktuellen Zinsumfeld und den zu erwartenden Zinsentwicklungen. Daher ist es empfehlenswert, sich bei der Auswahl einer geeigneten Hypothek von einem Experten unterstützen zu lassen.

Tipp von immoverkauf24:

Finden Sie mit unserer Finanzierungsberatung die passende Hypothek. Wir machen für Sie den Hypothekenvergleich und suchen für Sie die richtige Hypothek heraus, die genau auf Ihre persönliche Situation zugeschnitten ist.

11. Welche Voraussetzungen müssen für die Libor Hypothek erfüllt werden?

Wenn Sie Ihr neues Eigenheim mit einer Libor Hypothek finanzieren möchten, sollten Sie erst einmal die Tragbarkeit der Hypothek berechnen. Eine der Voraussetzung für die Kreditaufnahme ist nämlich, dass die monatliche Belastung nicht mehr als 33 Prozent Ihres Bruttolohns beträgt. Die monatliche Belastung setzt sich aus den Hypothekarzinsen, der Amortisation und den Unterhaltskosten zusammen. Für die Unterhaltskosten ist ein Richtwert von 1 Prozent des Verkehrswerts der Liegeschaft anzunehmen.

Bei den meisten Finanzinstituten können Sie Ihre Immobilie nur bis zu einer Belehnungsgrenze von 80 Prozent finanzieren. Dementsprechend benötigen Sie mindestens 20 Prozent an eigenen Mitteln.

Bei der Beantragung verlangt die Bank die folgenden Unterlagen:

Unterlagen zur antragstellenden Person:

  • Ausweisdokument
  • Kopie des Lohnausweises und Sälarbescheinigungen
  • Nachweis der Eigenmittel
  • Steuererklärung
  • Wenn Sie Guthaben der 2. Säule verpfänden: Pensionskassenleistungsausweis, Pensionskassenreglement und Leistungsberechnung wie beim Vorbezug

Unterlagen zur Liegenschaft beim Kauf:

  • Kaufvertrag
  • Auszug aus dem Grundbuch
  • Ortsplan und amtlicher Situationsplan
  • Angabe des Baujahres
  • Wertgutachten
  • Baupläne

Unterlagen zur Liegenschaft, wenn Sie ein Haus bauen wollen:

  • Kaufvertrag oder Grundbuchauszug
  • Ortsplan, Zonenplan und amtlicher Situationsplan
  • Baurechtsvertrag (falls vorhanden)
  • Baupläne 1:50 oder 1:100
  • Kostenvoranschlag
  • Kubische Berechnungen
  • Baubeschrieb
  • Baubewilligung
  • GU-Vertrag, Werkvertrag oder Architekturvertrag

12. Was sind die Tipps für den Abschluss der Libor Hypothek?

Die folgende Checkliste gibt Ihnen praktische Tipps an die Hand, die Ihnen beim Vergleich von Hypotheken und bei der Beantragung helfen.

Checkliste – Libor Hypothek

  • Besteht ein niedriges Zinsumfeld? – In diesem Fall ist die Libor Hypothek oftmals günstiger als andere Hypotheken.
  • Welches Risiko sind Sie bereit, durch die Kursschwankungen einzugehen? Alternativ können Sie gegen Gebühr auch ein Cap mit Ihrer Bank vereinbaren. Durch die Zinsobergrenze sichern Sie sich dagegen ab, dass die Zinsen ein bestimmtes Zinsniveau übersteigen.
  • Stellen Sie zunächst eine Tragbarkeitsrechnung auf, um zu prüfen, ob Sie sich die Hypothek leisten können. Kalkulieren Sie dabei auch die Unterhaltskosten der Immobilie ein, die bei rund 1 Prozent des Verkehrswerts der Liegenschaft liegen.
  • Lassen Sie sich beraten, ob die direkte oder indirekte Amortisation der Hypothek für Sie sinnvoller ist.

13. Libor Hypothek verlängern und Libor Hypothek vorzeitig verlängern?

Anschlussfinanzierung planen

Eine Libor Hypothek wird auf eine feste Laufzeit abgeschlossen. Meist besteht über die Laufzeit der Libor Hypothek hinaus weiterer Finanzierungsbedarf. In diesem Fall sollten Sie sich bereits frühzeitig um die Anschlussfinanzierung kümmern, bevor der Kreditvertrag abläuft. Für die Refinanzierung können Sie Offerten vergleichen und entscheiden, ob Sie bei Ihrer Bank bleiben oder aber das Finanzinstitut wechseln wollen. Auch der Wechsel in eine andere Hypothekarform besteht als alternative Möglichkeit zur Verlängerung der Libor Hypothek.

Wenn Sie sich die aktuell günstigen Zinsen für die Verlängerung Ihrer Hypothek sichern wollen, können Sie ein Forward-Darlehen abschliessen. Solch eine vorzeitige Verlängerung Ihrer Hypothek ist bereits ein oder zwei Jahre vor Ende der Laufzeit möglich.

14. Wie funktionieren Kündigung und Hypothekenwechsel bei Libor Hypothek?

Eine Libor Hypothek mit fester Laufzeit lässt sich in der Regel nicht vorzeitig kündigen. Erst zum Ende der Laufzeit hat der Kreditnehmer die Möglichkeit, die Hypothek mit drei- oder sechsmonatiger Kündigungsfrist zu kündigen. Wenn Sie Ihre Libor Hypothek vorzeitig auflösen wollen, kommen mit der Vorfälligkeitsentschädigung hohe Kosten auf Sie zu. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Sie Ihr Haus verkaufen und die Hypothek vorzeitig zurückzahlen.

Oftmals ist im Kreditvertrag vereinbart, dass sich die Libor Hypothek auch während der Laufzeit in eine andere Hypothekarform umwandeln lässt. Der Hypothekenwechsel kann sinnvoll sein, wenn der Libor-Zinssatz steigt und eine Festhypothek die günstige Variante wäre.

15. Was sind die Alternativen zur Libor Hypothek?

Andere Finanzierungsformen sind:

Sie suchen die beste Hypothek? Einfach Formular ausfüllen und unsere Finanzierungsexperten beraten Sie kostenlos:

Was möchten Sie finanzieren?

Bewertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bewertung dieser Seite: 5 von 5 Punkten (1 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)