Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
Zertifizierte Sicherheit von immoverkauf24 durch comodo.com
  1. immoverkauf24immoverkauf24 Startseite
  2. Services
  3. News
  4. Schweizer Immobilien im Trend: Immer mehr Leute wollen das Eigenheim

Schweizer Immobilien im Trend: Mehr Leute wollen das Eigenheim

Trends 22.11.2016 Alexander Matzkewitz
Wohnrecht

Der Trend auf dem Schweizer Immobilienmarkt geht zum Eigenheim. Dies belegt die jüngst veröffentlichte Wohnraumstudie 2016/1017 von der Beratungsplattform Moneypark und des Maklerverbundes alaCasa.ch. Knapp 30 Prozent der Befragten wollen in den nächsten zehn Jahren in die eigenen vier Wände investieren. Gute Aussichten für Immobilieneigentümer, die in Zukunft einen Immobilienverkauf planen. Die Nachfrage nach Immobilien wird ansteigen – laut Studie besonders unter jüngeren Leuten und der Landbevölkerung. Doch wie sieht das optimale Kaufobjekt aus? Welche Immobilie wird besonders gefragt sein? Welche Faktoren treiben den Verkaufspreis zukünftig in die Höhe? Die Ergebnisse der Studie geben Antworten.

Die Schweiz als Schlusslicht: Niedrigste Wohneigentumsquote in Europa

Die Resultate der Erhebung waren laut den Immobilienexperten von Moneypark zu erwarten. Die hiesige Wohneigentumsquote liegt bei 40 Prozent. Eine Steigerung bliebe nicht aus, ist dies doch der geringste Wert in ganz Europa. Und das mit Abstand! Zudem ist die Immobilie eine beliebte Anlageform – auf internationaler Basis. In Deutschland und Österreich hat das sogenannte Betongold als Anlagefavorit das Sparbuch bereits abgelöst. Und auch in der Schweiz geht der Trend in Zeiten der Niedrigzinsen und dem Mangel an Anlagealternativen zur Immobilienfinanzierung. Experten sind sich sicher: Die Nachfrage nach Immobilien wird steigen und mit ihr die Preise. Und auch die Umfrageteilnehmer gehen davon aus, dass die Immobilienpreise in fünf Jahren höher sein werden als heute. Immoverkauf24 hat die Umfrageergebnisse tabellarisch dargestellt.

Begehrte Immobilienobjekte: Die Tops und Flops der Wohnraumstudie 2016/2017

Kategorie

Top

Flop

Umfeld

Stadtrand (24%) mit Seesicht (45,5%)

Auf dem Land und kleine Dörfer (15,7%)

Wohnform

Einfamilienhaus (26,4%)

Fertighäuser (0,2%) & Souterrainwohnungen (0,7%)

Wichtigstes Zimmer

Wohnzimmer (61%)

Keller & Garage (0%)

Haustiere

Katze oder Hund (40%)

Nicht ausschlaggebend (3%)

Vernetztes Wohnen

Mobilgeräte im Haushalt (36% Män.; 23% Fra.)

ca. 75 % der 50 bis 74-Jährigen legen keinen Wert drauf

Nachhaltigkeit

Erdsonde (34,1%)

Kohle (0,3%) & Elektro (1,5%)

Bewertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bewertung dieser Seite: 5 von 5 Punkten (2 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)